Ankündigung


Apfelblütenfest 2019

Großer Büttenabend der BGU 2019

 

Freitag, 15.02.2019 - 19:11 Uhr

Samstag, 16.02.2019 - 19:11 Uhr

Sonntag, 17.02.2019 - 16:11 Uhr

 

Ich glaub es geht schon wieder los!

Und - JA - es darf wahr sein!

 

 

 

 

Am 02.11.2018 startet der offizielle Kartenvorverkauf für den großen Büttenabend.

 

Karten sind in der Papier-Truhe, Hauptstraße 59/61 in Lichtental bei Ulrike Kamelski erhältlich oder

per E-Mail an: pnoelle@t-online.de

 

!!!EINE RESERVIERUNG IST NUR GEGEN VORKASSE MÖGLICH!!!

 

Mit der Angabe deines Namens, die Anzahl der Personen und dem gewünschten Abend steht

deiner Reservierung dann nichts mehr im Weg. 

 

Zahlungen an: BG Unterbeuern, IBAN: DE04 6625 0030 0007 0201 75, BIC: SOLADES1BAD

 

Winteraustreiben

Lichtentaler Weihnachtsmarkt


Ausflug des Theresienheims an den Leisberg

Obstscheune geöffnet

Bühler Zwetschgen am Obstgut Leisberg

 

In dieser Woche pflanzte das Fachgebiet Park und Garten 15 neue Obstbäume auf dem Obstgut Leisberg. Neben den für das Obstgut typischen Äpfeln wurden auch Kirschen, Birnen und Bühler Zwetschgen gesetzt. Unterstützt wurden die städtischen Gärtner bei der Pflanzung von der Bürgergemeinde Unterbeuern und Erwin Meier aus Altschweier, der sich für den Erhalt der Bühler Zwetschgen einsetzt.

 

 

 

Die Bühler Frühzwetschge ist ein seit der Mitte des 19. Jahrhunderts in Mittelbaden charakteristischer Obstbaum, dessen ehemals umfangreiche Bestände in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen sind. Mit der Neupflanzung von Bühler Zwetschgen soll auf diese wichtige regionale Obstsorte aufmerksam gemacht werden.

 

 

Apfelblütenfest im Obstgut

 

 

Am 29.04.2018 ab 11 Uhr

 

 

 

 

 

 

Gemütliches Fest an der Obstscheune, mit Speckgrillen, Stockbrot, Leckeres aus dem Smoker und natürlich selbstgebackenen Kuchen.

 

Die Sanierung der Obstscheune ist so gut wie fertig.

Wir laden alle Baumpaten, Mitglieder und Freunde recht herzlich ein, dies mit uns zu feiern.

Kräuterführung durch das Obstgut

Kartenvorverkauf: Große Büttenabende 2018

Nach der abermals erfolgreichen letzten Kampagne freuen wir uns, dass auch die kommenden Büttenabende wieder in der Sporthalle des Kinder- und Jugendheims in der Eckbergstraße 8 – 10 in Lichtental stattfinden werden.

 

 ACHTUNG!!! Am Sonntag beginnt der große Büttenabend bereits um 16:11 Uhr !!!!!

 

1. Büttenabend: Freitag, 26.01.2018, Beginn 19:11 Uhr

2. Büttenabend: Samstag, 27.01.2018, Beginn 19:11 Uhr

3. Büttenabend: Sonntag, 28.01.2018 Beginn 16:11 Uhr !!!!!!!!!

 

Wie auch die Jahre zuvor steht am Klosterplatz ein Shuttle-Bus zur Verfügung, der am Freitag und Samstag ab 18:00 Uhr, am Sonntag ab 15 Uhr und jeweils bis zu einer Stunde nach Ende der Büttenabende kostenlos in Anspruch genommen werden kann.

 

Kartenvorverkauf ab 02.November 2017: Karten für die Büttenabende können zu einem Stückpreis von 12 € bei Frau Ulrike Kamelski in der Papier-Truhe, Hauptstraße 59/61, Lichtental erworben werden.

 

Telefonisch reservierte Karten (Ulli Kamelski 07221 9929806, Waldtraud Nölle 07221 7859) müssen innerhalb von 14 Tagen bei Frau Kamelski in der Papier-Truhe abgeholt werden. Die Sitzplätze werden sofort zugeteilt. Die Karten sind erfahrungsgemäß immer schnell ausverkauft, also zögern Sie nicht lange und sichern Sie sich die besten Sitzplätze!

1. Herbstfest im Obstgut

Großes Herbstfest im Obstgut Leisberg

Nachdem erfolgreichen Start mit der Öffnung des Obstgutes Leisberg veranstalten wir am 01.10.2017 das große Herbstfest.

 

Los geht es um 11 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Desweiteren bieten wir Ihnen Kalbshaxe vom Grill und Grillwürst,  sowie verschiedene Kaltgetränke.

 

Als Highlight wird unser Kelterer Herr Merkel, der "Alten Trott" mit einer Saftpresse Vorort sein. Hier kann man sich frischen Apfelsaft pressen lassen. Zudem werde wir Sie über die Möglichkeiten der Weiterverarbeitung der Äpfel in den kommenden Jahren informieren.

 

Die Brennerei Sax wird einen Informationsstand betreiben. 

Die Imkerin wird auch wieder vor Ort sein. 

 

Für die musikalische Unterhaltung sorgen unsere Vereinsmitglieder Ralf Scherer und Jan Riedinger.

Kommen Sie vorbei und genießen sie die tolle Atmoshäre im Obstgut Leisberg. Die BGU freut sich auf Sie!

 

Rückblick "Apfelblüte" am Ostermontag

Einladung zur Apfelblüte

 

Die Bürgergemeinschaft Unterbeuern lädt am Ostermontag den, 17.04.2017 ab 11 Uhr in das Obstgut Leisberg zur Apfelblüte ein.

 

Für das leibliche Wohl bieten wir Kaffe und Kuchen an.

 

Wir freuen uns auf euch!

Rückblick auf den großen Büttenabend

Berichterstattung BT/BNN

Baden-Baden (co) – Die optische Verwandlung der schlichten Turnhalle des Kinder- und Jugendheims in eine Hochburg der Fasnacht war dem tollen Programm der Bürgergemeinde Unterbeuern (BGU) an den drei Büttenabenden perfekt angepasst. Mehrfache stehende Ovationen waren der verdiente Lohn für monatelange Proben.

 

Sitzungspräsident Norbert Steinel, dessen Vize Jerrit Fischer immer einen flotten Spruch für die Akteure parat hatte, stellte den pfiffigen diesjährigen Orden vor, der auf die BGU-Baumpatenschaften am Leisberg verweist.

 

Dass sie höllisch Dynamit im Blut haben bewiesen die Green & Black Diamonds, die Kindertanzgruppe der Höllenwölfe.

Peter Böhlen hatte sich als Till Eulenspiegel wieder auf die Pirsch in Stadt und Land begeben und nahm vom Augustaplatz über das Bürgerbüro bis hin zur unerwünschten Vollverschleierung so einiges unter die Lupe. Seit Jahren kann die BGU auf die Freundschaft der Sterneberg Garde Altschweier setzen, die neben ihrem Gardemarsch einen gruseligen Tanz der Skelette zur Geisterstunde präsentierte.

 

Nach ihrer letztjährigen umjubelten Premiere in der Bütt ist Nicole Heubach als „Pinki ohne Zahn“ aus dem närrischen Programm schon gar nicht mehr weg zu denken. Zerknirscht bekannte sie, schon wieder an Gewicht zugelegt zu haben, den Pfunden soll jetzt eine couragierte Schwitzkur samt Rüttler und strengem Diätplan zu Leibe rücken.

Die schmucke Garde der Höllenwölfe zeigte darauf ganz passend, wie sich Trainingsfleiß in körperlicher Fitness auszahlt. Einen gnadenlosen Angriff aufs Zwerchfell lieferten die drei verhinderten Schönheitsköniginnen Susanne Ziller, Waldtraud Nölle und Margarethe Seckler ab. Ziemlich schräg geschminkt, mit zerrissenen Strümpfen und auch sonst arg ramponiert ertränkten sie ihren Kummer auf Kneipentour im Europapark und trösteten sich über die Urteile der Juroren hinweg „fünf Kilo soll ich abnehmen, das ist, wie wenn du am 30-Tonner die Zierleiste abschraubst“.

 

Als charmanter Clown ernannte Sabine Scherer zwar das Lachen zu ihrer Wunderwaffe, fragte aber süffisant, ob Trump von trampeln kommt und verballhornte Merkels Neujahrsansprache mit der Gewährleistung zukunftsorientierten Rückschritts. Nach der Pause schritt Markus Müller alias Staffelputzers Theres’ mit einem Fuß im Putzeimer zur feierlichen Taufe der Schatulla, Johanna Nölle proklamierte „Lichtental first“ und sah sich selbst an vorderster Front „ich fordere euch auf zur Tat wählt eine Blondine in den Elferrat“.

 

Nach dem Auftritt der Tanzgruppe „Frommage“ aus Bühl kam er endlich, der mit tosendem Jubel empfangene BGU-Entertainer Sascha Scheffel alias „Klaus Bärbel“. Bei ihm jagte eine Pointe die andere vom Chorstammtisch bis zum Hexenschuss, was ihm stehende Ovationen und rhythmisches Klatschen bescherte.

Ebenso frenetisch gefeiert wurden die singenden Urgesteine Markus Faller, Rainer Oeldorf und Markus als „Die Fuzzies“ mit ihrer herrlichen Persiflage auf Udo Lindenberg und ihren einzig wahren Liedtexten wie „Ein Korn im Feldbett“ oder „Himbeergeist zum Frühstück“. Das BGU-Ballett rockte die Bühne mit einem temperamentvollen Showtanz, und dann enterte die Schlussgruppe der BGU-Aktiven unter frenetischem Jubel als wilde Piraten die Bühne und ließ kein Auge trocken bei ihrem Kampf gegen Naturgewalten und allzu menschliche Schwächen.

 

Kartenvorverkauf: Großer Büttenabend

Zeitungsartikel BT vom 21.11.2016

 

Was der Apfel mit der Fasnacht in Lichtental zu tun hat?

Das erfahren die Besucher der Büttenabende der Bürgergemeinschaft Unterbeuern die am 10., 11. und

12. Februar 2017 in der Turnhalle des Kinder- und Jugendheims, Eckbergstraße 10 in Lichtental stattfinden, heißt es in einer Mitteilung. Die Vorbereitungen auf die Büttenabende laufen auf Hochtouren.

Es wartet wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm auf die Besucher. Für das leibliche Wohl wird  gesorgt sein.

 

Die Veranstaltungen beginnen am Freitag und Samstag um 19:11 Uhr und am Sonntag um 18:11 Uhr. Karten sind in der Papier-Truhe, Hauptstraße 59/61 in Lichtental bei Ulrike Kamelski erhältlich oder per E-Mail an: pnoelle@t-online.de

 

(red)/Foto: BGU

Badisches Tagblatt vom 15.11.2016

Kartenvorverkauf gestartet

Nach der abermals erfolgreichen letzten Kampagne freuen wir uns, dass auch die kommenden Büttenabende wieder in der Sporthalle des Kinder- und Jugendheims in der Eckbergstraße 8 – 10 in Lichtental stattfinden werden.

 

 

 

1. Büttenabend: Freitag, 10. Februar 2017, Beginn 19:11 Uhr

2. Büttenabend: Samstag, 11. Februar 2017, Beginn 19:11 Uhr

3. Büttenabend: Sonntag, 12. Februar 2017 Beginn 18:11 Uhr

 

Wie auch die Jahre zuvor steht am Klosterplatz ein Shuttle-Bus zur Verfügung, der am Freitag und Samstag ab 18:00 Uhr, am Sonntag ab 17 Uhr und jeweils bis zu einer Stunde nach Ende der Büttenabende kostenlos in Anspruch genommen werden kann.

 

Kartenvorverkauf ab 04.November 2016: Karten für die Büttenabende können zu einem Stückpreis von 12 € bei Frau Ulrike Kamelski in der Papier-Truhe, Hauptstraße 59/61, Lichtental erworben werden.

 

Telefonisch reservierte Karten (Ulli Kamelski 07221 9929806, Waldtraud Nölle 07221 7859) müssen innerhalb von 14 Tagen bei Frau Kamelski in der Papier-Truhe abgeholt werden. Die Sitzplätze werden sofort zugeteilt. Die Karten sind erfahrungsgemäß immer schnell ausverkauft, also zögern Sie nicht lange und sichern Sie sich die besten Sitzplätze!

Neues BGU-Mitglied


Sommer-Hock

Generalhauptversammlung 2016

Kehraus im Vereinsraum

Liebe Fasnachter aus nah und fern !!!

 

Wegen der heutigen Wetterlage haben wir die BGU uns entschlossen auf den Umzug zu verzichten und gleich ab 14 Uhr in unserem Vereinsraum im alten Rathaus am Brahmsplatz in Lichtental das Kehraus einzuläuten!!!

 

Um 18 Uhr wird unsere Schatulla zur VERBRENNUNG getragen !!!

 

Wie immer ist Jung und Alt herzlich Willkommen ! Für Essen und Trinken ist gesorgt! Wir freuen uns auf euch! !

BT-Artikel vom 25.01.2016

  

Baden-Baden (co) – Es war ein Triumph bodenständigen Humors und funktionierender Gemeinschaft, was die höchst fidele Truppe der Bürgergemeinde Unterbeuern (BGU) bei ihren drei närrischen Sitzungen am Wochenende präsentierte.

 

Sitzungspräsident Norbert Steinel hieß die drei Neulinge Sebastian Nölle, Robin Heubach und Fabian Claupein im damit nochmals stark verjüngten Elferrat willkommen und stellte den von Rainer Huck aus feinem Holz gedrechselten und von Manfred Nölle entworfenen Jahresorden vor. Dieser ziert die 2. Vorsitzende Susanne Ziller, die von ihrer gläsernen Residenz auf dem Leopoldsplatz aus angeblich dessen Sanierung maßgeblich vorangetrieben hat.

Mit einer kessen Nummer eröffnete die Kindertanzgruppe der Höllenwölfe das närrische Programm, dann hatte Steinel schon die erste Premiere parat. In Peter Böhlen hat die BGU einen neuen Protokoller gefunden, der als Till Eulenspiegel über das Stadtgeschehen vom abgestellten Thermalbrunnen über das im Dornröschenschlaf schlummernde Neue Schloß bis zum Bioeinkauf in der Geroldsauer Mühle sinnierte „welch ein Genuss – für den, der nicht sparen muss“. Sehr überzeugend plädierten Margarethe I. Seckler und Hans I. Müller für ein Seniorenprinzenpaar unter dem Motto „lieber eine gesunde Verdorbenheit als eine verdorbene Gesundheit“.

 

Einfach zum knuddeln war Nicole Heubach, langjährige BGU-Aktive in der Schlussgruppe, bei ihrer Premiere als Solistin auf der Bühne. Als „Pinki ohne Zahn“ hatte sie in der Tat wohl etliche Termine beim Dentisten versäumt, doch mit dem verbliebenen Stummelchen sorgte sie für Lachsalven ohne Ende bei ihrem selbstbewussten, von Publikum und Elferrat lautstark unterstützten Körperkult „Mei Figur isch Gott gewollt und Natur pur“. Der Sterneberg Garde Altschweier hatte es im Vorjahr so gut bei der BGU gefallen, dass sie auch diesmal mit einem Garde- und Showtanz mit von der Partie war.

 

Zum Flug 08-15 vom International Airport Unterbeuern starteten die beiden BGU-Vorsitzenden Waldtraud Nölle und Susanne Ziller als Saftschubsen auf Höhenflug. In ihrer Gewichtsklasse fanden sie nur bei der Lusthansa eine Anstellung, wo sie sich unter anderem um den geplanten neuen Hangar im Lichtentaler Busdepot kümmerten. Dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, bewies Tochter Johanna Nölle in ihrer hinreißenden Rolle als Blondine, deren Freund schon mal den Teig für den Schokoladenkuchen anrührt, während sie noch die Smarties schält, nachdem sie zwei Stunden auf der defekten Rolltreppe bis zu deren Reparatur ausgeharrt hatte.

 

Eine grandiose Zwerchfellattacke lieferte auch Sabine Scherer in ihrer maliziösen Betrachtung des Innenlebens und der speziellen Bedeutung weiblicher Handtaschen als intimste Zone der Frau. Nach der tollen Bühler Tanzgruppe Frommage outete sich Jan Riedinger als bekennender Anti-Fasnachter.

 

Mit stehenden Ovationen wurde Publikumsliebling Sascha Scheffel für seine Paraderolle als Frauenheld Klaus Bärbel belohnt, karibisches Flair brachte die Steelband „Cool Drumming“ in die Turnhalle des Kinder- und Jugendheims. Eine klasse Nummer zeigte das hippe BGU-Ballett, bevor das Team der Haxenklinik zusammen mit der Gruppe „Lichter, Laber, Klecker“ und dem Dschungelteam unter den Lachsalven der Besucher harte Aufnahmeprüfungen für eine Mitgliedschaft bei der BGU zu absolvieren hatte.       


Impressionen von den Büttenabenden 2016

Mehr Bilder von unseren Büttenabenden findet ihr in unserer Bildergalerie. -hier klicken-

Büttenabend der BGU

 

 

22.01.2016 - 24.01.2016

 

Sporthalle im

Kinder- und Jugendheim

Eckbergstraße 10 in Lichtental

 

 

 

 

 

 

Tickets gibts in der Papiertruhe am Klosterplatz oder 

hier im Online-Kartenvorverkauf

 

Nur noch wenige Restkarten verfügbar!

Freitag: 6 Karten

Samstag: 6 Karten

Sonntag: 17 Karten

Es wird eifrig geprobt !!! 


(ONLINE-) Kartenvorverkauf startet !!!

Nach der abermals erfolgreichen letzten Kampagne freuen wir uns, dass auch die kommenden Büttenabende wieder in der Sporthalle des Kinder- und Jugendheims in der Eckbergstraße 8 – 10 in Lichtental stattfinden werden.

 

 

 

1. Büttenabend: Freitag, 22. Januar 2016, Beginn 19:11 Uhr

2. Büttenabend: Samstag, 23. Januar 2016, Beginn 19:11 Uhr

3. Büttenabend: Sonntag, 24. Januar 2016 Beginn 18:11 Uhr

 

   

Wie auch die Jahre zuvor steht am Klosterplatz ein Shuttle-Bus zur Verfügung, der am Freitag und Samstag ab 18:00 Uhr, am Sonntag ab 17 Uhr und jeweils bis zu einer Stunde nach Ende der Büttenabende kostenlos in Anspruch genommen werden kann.

 

Kartenvorverkauf ab 02.November 2015: Karten für die Büttenabende können zu einem Stückpreis von 12 € bei Frau Ulrike Kamelski in der Papier-Truhe, Hauptstraße 59/61, Lichtental erworben werden.

 

Telefonisch reservierte Karten (Ulli Kamelski 07221 9929806, Waldtraud Nölle 07221 7859) müssen innerhalb von 14 Tagen bei Frau Kamelski in der Papier-Truhe abgeholt werden. Die Sitzplätze werden sofort zugeteilt. Die Karten sind erfahrungsgemäß immer schnell ausverkauft, also zögern Sie nicht lange und sichern Sie sich die besten Sitzplätze!

NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU!

 

Wir schreiben ein neues Zeitlalter und auch die Bürgergemeinschaft Unterbeuern passt sich der neuen medialen Welt an. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte bieten wir den Kartenvorverkauf online an. 

 

Wie funktioniert das aber nur?

Eigentlich ist es ganz einfach.

In der Navigationsleiste oben gibt es die Rubrik Fasching --> Kartenvorverkauf Nun öffnet sich unser Vorverkaufsportal, welches selbsterklärend ist. Falls es doch noch Rückfragen geben sollte, könnt ihr euch sehr gerne an webmasterbgu@gmail.com wenden. Wir beantworten eure Fragen sehr gerne. 

 

Wenn ich die Karten bestellt habe, was dann?  

Ihr bekommt automatisch eine Bestellbestätigungsemail zugesandt. Hier wird euch unsere Bankverbindung mitgeteilt. Jetzt habt ihr 7 Tage Zeit das Geld zu überweisen. 

Nach Geldeingang bekommt ihr eine Zahlungsbestätigung und eure Karten werden dem jeweiligen Tisch und Platz zugeteilt. 

Ab dem 02.11.2015 könnt ihr die Karten entweder in der Papiertruhe bei Uli Kamelski, Hauptstraße 59/61, Lichtental abholen oder bei Angabe eurer Anschrift senden wir euch die Karten zzgl. Versandkosten zu. 

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Bestellungen. 

Sechs Vereinsteams müssen knifflige Aufgaben lösen

BGU feiert ihr 90-jähriges Bestehen

Von Conny Hecker-Stock

Baden-Baden - Dem Fest zum 90-jährigen Bestehen der Bürgergemeinde Unterbeuern (BGU) konnte der Regen am Samstag nichts anhaben. Unter dem schützenden Zeltdach feierten Mitglieder, Freunde und Vertreter anderer Bürgervereinigungen bis in die Nacht hinein bei allerbester Stimmung.

 

Nach der Eröffnung am späten Vormittag nahm das Fest mit dem Startschuss beim Nachmittag der Vereine so richtig Fahrt auf. Neben den Bürgergemeinden Haimbach und Oberbeuern sowie dem FC Lichtental beteiligten sich mit den Höllenwölfen, dem Turnverein und der Musikkapelle gleich drei Vereine aus Geroldsau. Alle sechs Teams waren mit jeweils vier Teilnehmern angetreten, um vier ganz schön knifflige Aufgaben unter dem Motto "Die perfekte Minute" zu lösen. 

 

Beim "Klorollen-Sushi" musste ein Turm aus acht auf zwei Besenstielen drapierten Rollen von einem Tisch zum nächsten getragen und in eine Öffnung bugsiert werden. Das einst von Peter Böhlen für einen Kindergeburtstag gebaute Gerät, um Haushaltsgmmis in die Luft zu schießen, fand bei der zweiten Aufgabe Verwendung, wobei ein Kandidat die abgeschlossenen Gummis per selbst gedrehter Papiertüte wieder auffangen musste.


Ebenfalls unter Böhlens kundigen Händen war eine Mohrenkopfschleuder entstanden. Nur dass jetzt kleinere Süßigkeiten - oder auch schon mal an nasser Schwamm - aufgefangen werden mussten, nachdem ein Ballwurf auf die Zielscheibe den Schleudervorgang ausgelöst hatte. Zu guter Letzt galt es, mittels einer Angel aus Zollstock, Schnur und Dübel einen Tischtennisball von einer Flaschenöffnung zu schießen. Da floss viel Schweiß, bei den Kandidaten ebenso wie bei ihren johlenden Fans im voll besetzten Festzelt.

Letztendlich konnte sich nach zähem Ringen die Bürgergemeinde Haimbach vor der BG Oberbeuern und dem FC Lichtental durchsetzen, die Spielführer nahmen aus den Händen der Vorsitzenden Waldtraud Nölle ihre hart verdienten Pokale entgegen. 

 

Der Hüttenorgler vom Kniebis hatte im Anschluss keinerlei Mühe, mit allseits bekannten Stimmungshits und seinen fröhlich-herzhaften Geschichten die gute Laune sogar noch weiter auszubauen. Gestärkt mit einem "Gaudiweck", Schweinebraten oder einer handlichen Bratwurst wurde allseits geplaudert, mitgesungen, und es wurden nachbarschaftliche Kontakte gepflegt. 

Wer sich zwischendurch über ein geschecktes Schwein an der Leine wunderte, der hatte nicht zu tief ins Glas geschaut, sondern lediglich diesem unerwarteten vierbeinigen Besucher auf die rosige Schnauze.

 

Jan Riedinger griff nun zur Gitarre und unterhielt die Besucher mit Liedern zum Hinhören aus den aktuellen Charts, aber beispielsweise auch von den Beatles, und erntete viel Applaus.


Der Abend gehörte dann den Polkafüchsen, deren Auftritt sich die Vorsitzende Waldtraud Nölle schon vor einem Jahr gescihert hatte, da sie in der Region sehr begehrt sind. Ihr schwungvoller Beitrag mit Blasmusik, Gesang und vielen Gaudieeinlagen kam beim Publikum bestens an, das sich gerne zum Mitmachen verleiten ließ und sich erst zu später Stunde etwas fröstelnd auf den Heimweg machte.

90 Jahre - Das Jubiläumsfest

Auf dem Parkplatz hinter dem Alten Rathaus in Baden-Baden-Lichtental findet unser Jubiläumsfest statt.

 

Ab 14 Uhr haben wir einen Vereinenachmittag mit Spaß und Spiel, unter dem Motto:

 

"Die perfekte Minute"

 

 

 

 Ab 16 Uhr sorgt der Hüttenorgler vom Kniebis für Stimmung und ab 19.30 Uhr heizen die Polkafüchse die Stimmung im Festzelt an.

 

 Zum Vereinenachmittag sind alle Vereine oder Gruppierungen eingeladen. Eine Mannschaft besteht aus mindestens 4 Personen. Man muss nicht besonderst sportlich seine, sondern der Spaß ,Geschicklichkeit, und Freude an der Gemeinschaft stehen im Vordergrund.

 

Anmeldungen bis spätestens 12.06.2015 bei Waldtraud Nölle

pnoelle@t-online.de oder Tel: 07221 7859  

Für Stimmung und das leibliche Wohl ist an diesem Tag also bestens gesorgt.